• Walter Gasperi

TV-Tipps: 23.9 bis 29.9. 2022


Children of Men (3sat, 25.9., 23.15 Uhr)

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Freitag, den 23.9. steht mit "Gundermann" Andreas Dresens starkes Biopic über den DDR-Liedermacher Gerhard Gundermann auf dem Programm (3sat, 20.15 Uhr). Anschließend folgt mit "Einer nach dem anderen" eine pechschwarze norwegische Komödie, in der ein Schneepflugfahrer nach dem Drogentod seines Sohnes einem Drogenkartell den Kampf ansagt (3sat, 20.15 Uhr). Curtis Hanson gelang mit "L.A. Confidential" ein stilvoller Neo-Noir (SRF 1, 23.55 Uhr) und mit Dennis Hoppers "Easy Rider" gibt es auch einen zeitlosen Klassiker der Filmgeschichte (ZDF neo, 22 Uhr).


Am Samstag, den 24.9. gerät Robert Redford in Sidney Pollacks klassischem US-Paranoia-Thriller "Die drei Tage des Condor" ins Fadenkreuz einer Verschwörung (ARD, 00.40 Uhr). John Singleton bietet dagegen in seinem Regiedebüt "Boyz n the Hood – Jungs im Viertel" Einblick ins Leben in einem afroamerikanischen Viertel von L. A. (3sat, 23.05). Fans von romantischen Komödien kommen schließlich bei "Pretty Woman" auf ihre Kosten (ORF 20.15 Uhr).


Am Sonntag, den 25.9. steht mit Alfonso Cuarons "Children of Men" ein inhaltlich etwas überladener, aber packender dystopischer Science-Fiction-Film auf dem Programm (3sat, 23.15 Uhr). In den Führerbunker in Berlin kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs entführt dagegen Oliver Hirschbiegel in "Der Untergang" (Arte, 20.15 Uhr), auf den mit "Bruno Ganz: Der sehnsüchtige Revolutionär" eine Doku über den Hauptdarsteller Bruno Ganz folgt (Arte, 22.45 Uhr). Katrin Gebbe wiederum gelang mit "Pelikanblut" ein beklemmendes Drama über eine Frau, die die Erziehung ihrer beiden Adoptivkinder zunehmend überfordert (ARD, 23.35 Uhr). Mit Monte Hellmans Roadmovie "Asphaltrennen – Two Lane Blacktop" fehlt ein Klassiker des New Hollywood ( SRF 1, 01.30 Uhr) ebenso wenig im Programm wie mit "Sully" Clint Eastwoods Film über den Piloten, der 2009 ein Linienflugzeug auf dem Hudson River sicher notwasserte (SRF 2, 23.50 uhr).


Am Montag, den 26.9. brilliert wieder einmal Audrey Hepburn in Blake Edwards Klassiker "Frühstück bei Tiffany" (Arte, 20.15 Uhr). Härtere Kost bietet Claire Denis mit dem Horrorthriller "Trouble Every Day", in dem ein Experiment zur menschlichen Libido eine Frau zum Vampir mutieren lässt (Arte, 22.05 Uhr). Gangsterkino à la Sam Peckinpah mit Blick auf gesellschaftliche Probleme verbindet dagegen Roland Klick in "Supermarkt", der zu den Klassikern des Neuen deutschen Films zählt (NDR, 23.15 Uhr).


Am Dienstag, den 27.9. sticht das Coming-of-Age-Drama "Ava" aus dem TV-Programm heraus. Lea Mysius erzählt darin von einem Mädchen, der erfährt, dass es bald erblinden wird (SRF 1, 00.00 Uhr).


Am Mittwoch, den 28.9. bietet Sébastien Lifshitz in seinem Dokumentarfilm "Ein Mädchen" einfühlsam Einblick in das Leben eines siebenjährigen Jungen, der sich als Mädchen fühlt (Arte, 23.50 Uhr).


Am Donnerstag, den 29.9. steht mit Joachim Triers "Thelma" ein verstörender Mix aus Thriller und Drama auf dem Programm (WDR, 00.45 Uhr). Einen aufregenden Blick in ein afrikanisches Gefängnis wirft der Spielfilm "La nuit des rois" (SRF 1, 23.55 Uhr) und Keira Knightley kämpft in "Die Misswahl" bei der Miss-World-Wahl 1970 gegen Frauenfeindlichkeit (SWR, 01.30 Uhr). Bitter mit US-amerikanischen Kriegsverbrechen im zweiten Irak-Krieg rechnet dagegen Ang Lee in "Die irre Heldentour des Billy Lynn" ab (SRF 2, 23.15 Uhr).