top of page
  • AutorenbildWalter Gasperi

TV-Tipps: 28.7. bis 3.8. 2023


Deadlock (Bayern, 28.7., 00.35 Uhr)

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Freitag, den 28.7. gibt es mit Jasmila Zbanics "Quo vadis, Aida?" ein erschütterndes Drama über das Massaker von Srebrenica (Arte, 20.15 Uhr) und mit Roland Klicks "Deadlock" einen starken Mix aus Abenteuer- und Gangsterfilm, in dem zwei Bankräuber nach einem Überfall in ein verlassenes Nest in der mexikanischen Sierra flüchten (BR, 00.35 Uhr).


Am Samstag, den 29.7. brilliert Taron Egerton im Biopic "Rocketman" als Elton John (ORF 1, 20.15 Uhr) und Lady Gaga als aufsteigendes Sternchen in Bradley Coopers "A Star is Born"-Remake (ORF 1, 22.10 Uhr). Zeitlose bittersüße Unterhaltung mit einer bezaubernden Audrey Hepburn bietet Blake Edwards´ "Frühstück bei Tiffany" (NDR, 00.00 Uhr) und Jane Campion gelang mit "Das Piano" ein großartiger historischer Frauenfilm (SRF 1, 23.00 Uhr).


Am Sonntag, den 30.7. steht mit "O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi Odyssee" eine hinreißende Neuinterpretation von Homers "Odyssee" durch die Coen-Brüder auf dem Programm (Arte, 20.15 Uhr). Auf 3sat gibt es dagegen im Rahmen eines Schweiz-Tages unter anderem Volker Schlöndorffs Verfilmung von Max Frischs Roman "Homo Faber" (3sat, 20.15 Uhr). Dazu kommen mit Philipp Stölzls "Nordwand" ein packender, in den 1930er Jahren spielender Bergfilm über den Versuch einer Eiger-Nordwand-Besteigung (SRF 1, 23.00 Uhr) und mit "Inside Man" ein wendungsreiches Heist-Movie von Spike Lee (SRF 2, 22.30 Uhr).


Am Montag, den 31.7. regt die historische Komödie "À la carte – Freiheit geht durch den Magen", in der fiktiv von der Entstehung des Restaurants zur Zeit der Französischen Revolution erzählt wird, den Gaumen an (ARD, 20.15 Uhr). Alain Delon ist in der ironisch-verspielten Abenteuerkomödie "Die schwarze Tulpe" zu sehen (Arte, 20.15 Uhr) und Radu Jude gelang mit "Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen" eine böse Farce über Nationalismus (Arte, 01.20 Uhr). Satirisch erzählt auch "Jojo Rabbit" vom Terror des Nationalsozialismus (ORF 1, 20.15 Uhr), während in "Hustlers" eine Gruppe von Stripperinnen vermögende Bankern mit illegalen Mitteln ausnehmen (SRF 2, 23,15 Uhr).


Am Dienstag, den 1.8. gibt es mit "Der einzige Zeuge" einen zeitlosen Klassiker von Peter Weir, in dem Harrison Ford als Cop vor korrupten Kollegen in eine Amisch-Gemeinde flieht (NDR, 23.30 Uhr).


Am Mittwoch, den 2.8. spielt Francois Ozon im Schüler-Lehrer-Film "In ihrem Haus" raffiniert mit Realität und Fiktion (Arte, 20.15 Uhr). Action-Fans kommen beim starken Bond-Film "Spectre" auf ihre Kosten (ZDF, 20.15 Uhr) und Steven Soderbergh bietet mit seinem Heist-Movie "Ocean´s Eleven" spritzige Unterhaltung (SRF 2, 22.55 Uhr).


Am Donnerstag, den 3.8. sorgt Céline Sciammas fein gesponnenes historisches Frauendrama "Porträt einer jungen Frau in Flammen" für einen TV-Höhepunkt (WDR, 23.45 Uhr). Daran anschließend folgt Sciammas Regiedebüt "Water Lilies", in dem die Französin von Liebe, Eifersucht und Begehren dreier Teenager erzählt (WDR, 01.40 Uhr).


Comments


bottom of page