top of page
  • AutorenbildWalter Gasperi

TV-Tipps: 4.8. bis 10.8. 2023


The Straight Story - Eine wahre Geschichte (Arte, 7.8., 20.15 Uhr)

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Samstag, den 4.8. schickt John Schlesinger in seinem Oscar gekrönten Drama "Asphalt-Cowboy" ein Landei in die Metropole New York (SRF 1, 23.55 Uhr). Sydney Pollack gelang mit "Mit eisernen Fäusten" ein starker antirassistischer Western (Bayern, 22.50 Uhr) und Regisseur Herbert Ross und Hauptdarsteller Woody Allen erklären in der Komödie "Mach´s noch einmal, Sam" dem Kultfilm "Casablanca" ihre Liebe (Bayern, 00.30 Uhr).


Am Samstag, den 5.8. vermittelt Julianne Moore in "Still Alice – Mein Leben ohne Gestern" einen Einblick in die Desorientierung durch Alzheimer (3sat, 23.05 Uhr). Mit "Pretty Woman" gibt es eine klassische Liebeskomödie und mit "Der rosarote Panther" (NDR, 23.15 Uhr) und "Der rosarote Panther – Ein Schuss im Dunkeln" (NDR, 01.05 Uhr) zwei hinreißende Krimikomödien von Blake Edwards.


Am Sonntag, den 6.8. ermittelt Jack Nicholson als Detektiv in Roman Polanskis meisterhaftem Neo noir "Chinatown" im Los Angeles der 1930er Jahre (3sat, 22.15 Uhr), während Steven Spielberg mit "Der weiße Hai" 1975 die Ära der Blockbuster einläutete (ORF 1, 22.00 Uhr). Bildmächtig von einem wahnwitzigen Umpflanzungsprojekt erzählt der Dokumentarfilm "Großer Baum auf Reise – Taming the Garden" (SRF 1, 23.45 Uhr) und Nicholas Roeg entführt in "Walkabout" in die Traumwelten der Aborigines (SRF 1, 00.00 Uhr).


Am Montag, den 7.8. erzählt David Lynch in "The Straight Story – Eine wahre Geschichte" scheinbar ganz linear, bei genauerem Blick aber vielleicht doch hintersinniger von der Reise eines alten Mannes auf seinem Sitzrasenmäher (Arte, 20.15 Uhr). Parallel dazu kann man sich beim Eberhofer-Krimi "Guglhupfgeschwader" auf die im Kino anlaufende Fortsetzung "Rehragout-Rednezvous" einstimmen (ARD, 20.15 Uhr) und Dustin Hoffman bietet in Barry Levinsons "Rain Man" Einblick in die Erfahrungswelt eines Autisten (Arte, 22.00 Uhr).


Am Dienstag, den 8.8. gibt es mit Kevin McDonalds "Der Mauretanier" einen packenden Thriller um einen nach 9/11 nach Guantanamo verschleppten und jahrelang inhaftierten Afrikaner (ARD, 22.50 Uhr). Spannend und vielschichtig vom Widerstand gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf in den 1980er Jahre erzählt dagegen der deutsche Spielfilm "Wackersdorf". Verführerisch schön ist Sofia Coppolas "Die Verführten", in dem ein verletzter Nordstaaten-Soldat während des US-Bürgerkriegs in einem Südstaaten-Mädcheninternat Unterschlupf findet (SRF 1, 23.50 Uhr). Alex Garland gelang dagegen mit "Ex Machina" ein starker Science-Fiction-Film über Künstliche Intelligenz und ihre Folgen (SRF 2, 23.45 Uhr).


Am Mittwoch, den 9.8. sorgt Burhan Qurbanis kraftvolle Aktualisierung von Alfred Döblins Jahrhundertroman "Berlin Alexanderplatz" für ein TV-Highlight (Arte, 20.15 Uhr). Unkonventionelle Komödienkost bietet dagegen Judd Apatows "The King of Staten Island" (SRF 2, 23.50 Uhr).


Am Donnerstag, den 10.8. wird in der Céline Sciamma-Reihe der einfühlsame "Tomboy", in dem ein Teenager zwischen den Geschlechtergrenzen changiert (WDR, 23.45 Uhr), und der mitreißende "Mädchenbande", in dessen Zentrum die Freundschaft entschlossener Pariser Vorstadt-Teenager steht (WDR, 01.05 Uhr), gezeigt. Ein erschütterndes Bild von Mobbing auf dem Pausenhof einer Volksschule zeichnet dagegen Laura Wandels intensives Debüt "Pausenplatz – Un monde" (SRF 1, 00.05 Uhr).


Comentarios


bottom of page