top of page
  • AutorenbildWalter Gasperi

TV-Tipps: 10.11. bis 16.11. 2023


Die Spur des Fremden (Arte, 13.11., 20.15 Uhr) (c) Park Circus

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Freitag, den 10.11. bietet "Die Fahrten des Odysseus", in dem Abenteuerfilm und Melodram gemischt werden, Kirk Douglas eine Glanzrolle (Bayern, 00.15 Uhr). Paul Thomas Anderson gelang mit "There Will Be Blood" ein wuchtiges Meisterwerk über Gier (SRF 2, 23.15 Uhr) und Peter Weir mit "Die Truman Show" eine ebenso unterhaltsame wie vielschichtige Satire über die Macht der Medien (ZDF ne, 22.00 Uhr).


Am Samstag, den 11.11. brilliert Julianne Moore in Sebastian Lelios US-Remake seines eigenen chilenischen Erfolgsfilms "Gloria – Das Leben wartet nicht", in dem sich eine frisch geschiedene Mittfünfzigerin ins Leben stürzt (3sat, 23.10 Uhr). Eine starke Rolle bietet auch "American Psycho" Christian Bale, der in dieser Satire einen Wall-Street-Yuppie spielt, dessen Gier nach Konsum, Sex und Gewalt zunehmend wächst (SRF 2, 23.25 Uhr).


Am Sonntag, den 12.11. steht 3sat ganz im Zeichen von "Abenteurern" und bietet dabei neben klassischen Karl May-Verfilmungen auch Howard Hawks´ Tierfängerfilm "Hatari!" (3sat, 11.45 Uhr) und Michael Manns bildstarke James Fennimore Cooper-Verfilmung "Der letzte Mohikaner" (3sat, 23.00 Uhr). Etwas holprig inszeniert ist zwar Costa-Gavras "Der Stellvertreter", doch das Thema der Vernetzung des Vatikans mit dem NS-Regime packt doch (Arte, 20.15 Uhr). Anschließend folgt dazu mit "KZ Mauthausen. Von Fotografen, Häftlingen und Henkern" eine Doku über eine Gruppe von Häftlingen, die rund 1000 Fotos aus dem KZ schleuste (Arte, 22.20 Uhr). Packend vom Kampf der Afroamerikaner um Gleichberechtigung in den 1960er Jahren erzählt dagegen der Spielfilm "Selma" (ARD, 01.40 Uhr) und Ridley Scott lässt in "Der Marsianer – Rettet Mark Watney" eine Rettungsaktion starten, um einen auf dem Mars zurückgelassenen Astronauten zu retten (SRF 2, 20.05 Uhr).


Am Montag, den 13.11. bietet Orson Welles mit "Die Spur des Fremden", in dem ein NS-Kriegsverbrecher in einer US-Kleinstadt ein neues Leben beginnt, spannendes Thrillerkino (Arte, 20.15 Uhr), ehe Michael Douglas in Joel Schumachers satirischem Thriller "Falling Down – Ein ganz normaler Tag" als frustrierter US-Bürger zu einem großen Rachefeldzug durch L.A. ausholt (Arte, 21.45 Uhr). Anschließend folgt mit "Michael Douglas – Am Anfang war der Name" noch eine Doku über den Hollywood-Star (Arte, 23.35 Uhr).


Am Mittwoch, den 15.11. bietet Bryan Singers brillant konstruierter Thriller "Die üblichen Verdächtigen" furioses Mindfuck-Kino, das den Zuschauer:innen immer wieder den Boden unter den Füßen wegzieht und schließlich vom Ende her die Handlung aus Bruchstücken neu zusammensetzen lässt (ZDF neo, 23.10 Uhr).


Am Donnerstag, den 16.11. brilliert Robin Wright in ihrem Regiedebüt "Abseits des Lebens" als Frau, die sich nach einem schweren Verlust in die Abgeschiedenheit der Rocky Mountains zurückzieht (SRF 2, 23.20 Uhr). Francois Ozon spielt dagegen in "Peter von Kant" mit Rainer Werner Fassbinders Vorlage "Die bitteren Tränen der Petra von Kant" (SRF 1, 23.55 Uhr).

Comentarios


bottom of page