• Walter Gasperi

TV-Tipps: 25.6. - 1.7. 2021


Birds of Passage (Arte, 30.6., 23 Uhr)

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Freitag, den 25.6. wird mit John Sturges´ "Die glorreichen Sieben" stargespicktes und bildstarkes Western-Kino geboten (Bayern, 22.45 Uhr), während in Paul Schraders kühl stilsiertem "Ein Mann für gewisse Stunden" der junge Richard Gere als Edel-Callboy, der in einen Mordfall verwickelt wird, brilliert (SRF 1, 23.45 Uhr).


Am Samstag den 26.6. wird mit "Midsommar – Das Böse wird ans Licht kommen" ein starker moderner Horrorfilm (3sat, 22.25 Uhr) ebenso geboten wie mit Quentin Tarantinos "Pulp Fiction" ein Kultfilm der 1990er Jahre (ORF 1, 23.20 Uhr). Während Roger Donaldson in "Thirteen Days" kühl und nüchtern, aber gerade dadurch packend die Kubakrise nachzeichnet (WDR, 00.40 Uhr), lässt Wim Wenders im hochromantischen "Der Himmel über Berlin" einen Engel sich für das Menschsein entscheiden (MDR, 23.30 Uhr).


Am Sonntag, den 27.6. sorgt Roger Donaldsons Remake "Die Bounty" für aufwändige Abenteuer-Unterhaltung auf hoher See (3sat, 20.15 Uhr), während J. C. Chandor in seinem Debüt "Der große Crash – Margin Call" packend und reduziert auf wenige Büros in der Wall Street vom Vorabend der Börsenkrise 2008 erzählt (ARD, 00.05 Uhr). Ein starkes und vielfach preisgekröntes Drama gelang auch Ang Lee mit der Geschichte der Liebe zweier Cowboys in "Brokeback Mountain" (SRF 2, 00.45 Uhr).


Am Dienstag, den 29.6. steht bei Hessen mit Michelangelo Antonionis "Der Schrei" eine meisterhafte Studie der Entfremdung in der modernen Industriegesellschaft auf dem Programm (WDR, 00.00 Uhr).


Am Mittwoch, den 30.6. bietet Arte mit Xavier Beauvois "Eine fatale Entscheidung" ein realistisches Drama um die Belastungen der Polizeiarbeit (Arte, 20.15 Uhr). Großes Gangsterkino aus Kolumbien bietet dagegen Ciro Guerras und Cristina Gallegos "Birds of Passage", in dem ein Familienclan durch Drogenhandel zu Reichtum aufsteigt (Arte, 23 Uhr). Auch ein starker Thriller fehlt mit David Finchers "The Game" an diesem Tag nicht (SRF 2, 23.40 Uhr).


Am Donnerstag, den 1.7. wird mit "Ein (un)möglicher Härtefall" von den Coen-Brüder eine Screwball-Komödie geboten, in der sich George Clooney und Catherine Zeta-Jones so richtig bekämpfen können (3sat, 20.15 Uhr), während sich in Ron Howards "Rush – Alles für den Sieg" Niki Lauda und James Hunt einen harten Kampf um die Formel 1-Weltmeisterschaft 1976 liefern (ORF 1, 20.15 Uhr).