• Walter Gasperi

TV-Tipps: 24.9. bis 30.9. 2021


Silence (SRF 1, 26.9., 00.20 Uhr)

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Freitag, den 24.9. jagt Kevin Costner in Brian De Palmas virtuosem Polizeifilm "Die Unbestechlichen" im Chicago der 1920er Jahre den von Robert De Niro gespielten Al Capone und dessen Helfer (SRF 1, 23.50 Uhr). Daneben gibt es mit Delmer Daves´ "Der letzte Wagen" auch einen der großen Western der 1950er Jahre. Richard Widmark spielt darin einen unter Comanchen aufgewachsenen Weißen, der einen Treck von weißen Kindern durch das Gebiet der Apachen führen muss (Bayern, 22.45 Uhr).


Am Samstag, den 25.9. zeichnet David Fincher in "The Social Network" die Entstehung von Facebook nach (ZDF neo 20.15 Uhr), Gavin Hood kritisiert dagegen im Thriller "Machtlos" packend die Verschleppung und Folterung von Terror-Verdächtigen (SRF 2, 02.00 Uhr). Don Siegel gelang mit "Die Flucht aus Alcatraz" ein Meisterwerk des Ausbrecherfilms (Hessen, 23.30 Uhr) und mit Wim Wenders´ "Die Angst des Tormanns vor dem Elfmeter" gibt es auch eine Peter Handke-Verfilmung (NDR 01.40 Uhr). Vom österreichischen Literatur-Nobelpreisträger läuft zudem seine eigene Regiearbeit "Die linkshändige Frau" (NDR, 23.50 Uhr).


Am Sonntag, den 26.9. gibt es - nach dem Freitagtermin auf SRF 1 - auch auf Arte Brian de Palmas "Die Unbestechlichen" (Arte, 20.30 Uhr), dazu kommt Martin Scorseses großes religiöses Drama "Silence", in dem jesuitische Missionare im Japan des 17. Jahrhunderts an ihrem Glauben zu zweifeln beginnen (SRF 1, 00.20 Uhr). Caroline Link zeichnet dagegen nach Hape Kerkelings Autobiographie in "Der Junge muss an die frische Luft" die Kindheit des Komikers nach (ORF 2, 20.15 Uhr) nach, während Peter Farrelly im Oscar-Sieger "Green Book" einen rassistischen Italo-Amerikaner als Chauffeur eines afroamerikanischen Musikers in den Süden der USA der 1960er Jahre schickt (SWR, 23.30 Uhr).


Am Montag, den 27.9. kommen Fans von Luis Bunuel mit dem wenig bekannten, 1956 in Mexiko entstandenen Abenteuerfilm "Pesthauch des Dschungels" (Arte, 20.15 Uhr) und der Satire "Der diskrete Charme der Bourgeoisie" (Arte, 21.55 Uhr) auf ihre Kosten. Packendes Action-Kino bietet dagegen auf SRF 2 "Planet der Affen: Revolution" (SRF 2, 22.50 Uhr).


Am Dienstag, den 28.9. gibt es mit Jack Arnolds "Tarantula", in dem Riesenspinnen Angst und Schrecken verbreiten, einen zeitlosen Klassiker des kleinen, aber feinen B-Horrors (Hessen, 23.15 Uhr).


Am Mittwoch, den 29.9. gibt es mit Claude Chabrols "Madame Bovary" eine werkgetreue Literaturverfilmung mit Isabelle Huppert in der Titelrolle (Arte, 20.15 Uhr).


Am Donnerstag, den 30.9. bietet Andreas Dresen im Biopic "Gundermann" Einblick ins Leben des DDR-Liedermachers (SRF 1, 23.45 Uhr), während Salvador Simo im preisgekrönten Animationsfilm "Bunuel im Labyrinth der Schildkröten" eindrücklich die Entstehungsgeschichte von Luis Bunuels Dokumentarfilm "Las Hurdes nachzeichnet (Arte, 23.20 Uhr).