top of page
  • AutorenbildWalter Gasperi

TV-Tipps: 3.3. bis 9.3. 2023


Die göttliche Ordnung (SRF 2, 8.3., 20.10 Uhr + 3sat, 10.3., 20.15 Uhr)

Der wöchentliche Rundblick über Filmhighlights in den werbefreien TV-Sendern.


Am Freitag, den 3.3. brillieren Robert Redford, Jane Fonda und Marlon Brando in Arthur Penns starkem Lynchjustiz-Drama "Ein Mann wird gejagt" (3sat, 00.00 Uhr). Für Fans von Rainer Werner Fassbinder gibt es das Melodram "Lili Marleen" (SRF 1, 23.50 Uhr).


Am Samstag, den 4.3. recherchiert Jack Nicholson in Roman Polanskis meisterhaftem Neo Noir "Chinatown" im Los Angeles der 1930er Jahre (ARD, 01.35 Uhr). Steve McQueen lässt dagegen im packenden Thriller "Widows – Tödliche Witwen" die Witwen von Bankräubern aktiv werden (ORF 1, 00.05 Uhr).


Am Sonntag, den 5.3. gibt es Steve McQueen in Robert Wises während des Chinesischen Bürgerkriegs spielenden episch breiten Kriegsfilm "Kanonenboot am Yangtse Kiang" (Arte, 20.15 Uhr). In Paul Schrades sehr stylischem "Ein Mann für gewisse Stunden" gerät dagegen Richard Gere als Luxus-Callboy unter Mordverdacht (SRF 1, 01.20 Uhr).


Am Montag, den 6.3. steht Jean-Pierre Melvilles meisterhaftes Resistance-Drama "Armee der Schatten" auf dem Programm (Arte, 20.15 Uhr). Anschließend folgt mit "Ein Engel an meiner Tafel" Jane Campions einfühlsames Porträt der Dichterin Janet Frame (Arte, 22.35 Uhr). Horrorfans kommen bei "A Quiet Place", in dem jeder Laut für die Protagonist:innen tödlich sein kann, auf ihre Kosten (ZDF, 22.45 Uhr).


Am Dienstag, den 7.3. öffnen sich in "The Kindergarten Teacher" Abgründe hinter einer scheinbar sehr bemühten Kindergärtnerin (SRF 1, 23.55. Uhr). Ein meisterhaftes Drama um einen obsessiven Schneider gelang dagegen Paul Thomas Anderson mit "Der seidene Faden" (ORF 2, 00.15 Uhr).


Am Mittwoch, den 8.3. gibt es einerseits die Komödie "Die göttliche Ordnung", die vom Kampf Schweizer Frauen Anfang der 1970er Jahre für das Wahlrecht erzählt (SRF 2, 20.10 Uhr – auch 10.3., 20.15 Uhr, Arte) und anderseits Jane Campions Henry James´-Verfilmung "Portrait of a Lady" (Arte, 20.15 Uhr). Darauf folgt die Doku "Jane Campion – Ein anderes Kino", die sicherlich einen interessanten Einblick in das Schaffen der Neuseeländerin bietet (Arte, 22.30 Uhr). Unaufgeregt vom monotonen Leben auf dem norddeutschen Land erzählt Sabrina Sarabi in "Niemand ist bei den Kälbern" (Arte, 00.15 Uhr).

Comments


bottom of page