top of page
  • AutorenbildWalter Gasperi

Die Erfindung des Verderbens


Ein Professor arbeitet an einer Erfindung zum Wohle der Menschheit, doch Piraten entführen den Forscher, um sich mit seiner Hilfe der Weltherrschaft zu bemächtigen. – Karel Zemans fantasievoll Realfilm und Animation mischende Jules Verne-Verfilmung aus dem Jahr 1957/58 ist bei Ostalgica in digital restaurierter Fassung auf DVD und Blu-ray erschienen.


Nach einer Ausbildung zum Werbezeichner begann sich der 1910 geborene Tscheche Karel Zeman für das Puppenspiel und den animierten Film zu interessieren. Schon sein erster, in Zusammenarbeit mit Hermina Týrlová entstandener kurzer Trickfilm "Weihnachtstraum" wurde 1946 in Cannes ausgezeichnet. Der Kinder-Fantasyfilm "Reise in die Urzeit (1955) erhielt 1955 in Venedig den Preiss für den "besten Kinderfilm". Einen ganz eigenen Stil begründete Zeman mit diesen Filmen, indem er Szenen mit realen Schauspieler:innen mit Trickfilmsequenzen verband.


Mit berühmten westlichen Jules Verne-Verfilmungen wie "20.000 Meilen unter dem Meer" (1954), "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" (1959) oder "In 80 Tagen um die Welt" (1956) hat so auch seine Verfilmung des Romans "Die Erfindung des Verderbens" wenig gemein. Während nämlich die amerikanischen Filme auf Farbe, Spektakel und Spannung setzen, arbeitet der Tscheche mit Schwarzweiß und legt den Fokus auf fantasievoll-verspielte Gestaltung.


Mit einer Kamerafahrt durch ein Arbeitszimmer, auf dessen Schreibtisch Bücher von Jules Verne liegen, setzt Zemans Film ein. Mit Voice-over führt der Ingenieur Simon Hart als Ich-Erzähler in die Handlung ein und entführt in eine Welt und eine Zeit, die von zahlreichen technischen Erfindungen wie Dampfschiff, Flugmaschinen und U-Boot bestimmt ist.


Doch nicht mit realen Kulissen und Bauten arbeitet Zeman, sondern mit Zeichnungen, die sich an den originalen Illustrationen Édouard Rious und Leon Bennetts für die Romane Vernes und den Kupferstichen des von Zeman verehrten Gustave Doré orientieren. An Stiche erinnern nicht nur die Bilder der Erfindungen, sondern auch die von Land und Meer, die nicht glatt, sondern von horizontalen Linien durchzogen sind und so einen ganz eigenen Reiz ausstrahlen.


Als Hart seinen Professor, der an einer neuen Erfindung arbeitet, in einer am Meer gelegenen Kuranstalt besucht, werden beide nachts von Piraten entführt und auf eine Insel verschleppt. Hier soll der Professor für die Verbrecher arbeiten, die seine geplante Erfindung, die dem Wohle der Menschheit dienen soll, als Wunderwaffe nützen wollen, um sich der Weltherrschaft zu bemächtigen.


So thematisiert Zeman den klassischen Konflikt des Fortschritts und des Missbrauchs von Erfindungen und reflektiert gleichzeitig die Ende der 1950er Jahre sehr reale Gefahr eines Weltuntergangs durch einen Atomkrieg. Verhandelt wird dieses ernste Thema aber in spielerisch leichter und poetischer Inszenierung, bei der lustvoll nicht nur vielfältige Erfindungen präsentiert werden, sondern bei einem Unterwasserspaziergang auch eine mannigfaltige Welt der Meerestiere.


Nicht nur durch Zemans Liebe zum Detail und seinen Einfallsreichtum, sondern vor allem auch durch die Verspieltheit, die an die Stummfilme von Georges Méliès erinnert, sowie die ganz eigene Ästhetik, die deutlich näher an Jules Vernes-Vorlage ist als die auf Realismus setzenden US-Produktionen, bereitet dieser Mix aus Science-Fiction und Piratenfilm großes Vergnügen. Zeitlos ist "Die Erfindung des Verderbens" damit sowohl in seiner humanistischen Botschaft als auch in seiner formalen Gestaltung und hat seit seiner Uraufführung vor 65 Jahren nichts von seiner Wirkung verloren.


An Sprachversionen bieten die bei Ostalgica erschienene DVD und Blu-ray die tschechische Original- und die deutsche Synchronfassung sowie englische Untertitel. Die Extras umfassen zwei spannende, jeweils etwa fünfminütige Featurettes zu Karel Zemans Leben und Karriere sowie ein Featurette zur digitalen Restauration des Films. Dazu kommen der deutsche und der englische Trailer, ein Radiospot, eine alternative Eröffnungssequenz sowie der deutsche Vorspann und eine Bildergalerie.


Trailer zu "Die Erfindung des Verderbens"






Comments


bottom of page